Wörtlich übersetzt bedeutet Shiatsu »Finger-Druck« und ist eine Körpertherapie, bei der die achtsame Berührung im Vordergrund steht und die den Menschen in seiner Ganzheit an Körper, Geist und Seele begreift.

haendeMit Daumen, Händen, Unterarmen und Ellbogen wird angemessener, wohltuender Druck auf die Meridiane (Energiebahnen) ausgeübt. Hinzu kommen Techniken wie Dehnungen und Rotationen von Gelenken. Durch die fliessenden Bewegungen können sich Blockaden lösen und die Lebenskraft kann wieder frei fliessen.

 

Shiatsu stammt aus Japan und wurzelt im Wissen und in der Lebensweisheit der traditionellen chinesischen Medizin. In Japan ist Shiatsu als eigenständige Heilmethode anerkannt. Shizuto Masunaga begründete das seit Ende der siebziger Jahre in Europa verbreitete »Zen-Shiatsu«. Unter Einbezug von Erkenntnissen aus der westlichen Medizin und der Psychologie wurde Shiatsu zu einer zeitgemässen Behandlungsmethode weiterentwickelt und dient ebenso der Gesundheitsförderung wie der Gesundheitserhaltung.